Auch dieses Jahr konnte Erich zwei Alpenvereinsmitglieder für eine Skitour auf das Seehorn in den Berchtesgadener Alpen begeistern. Zusammen mit Philipp (Autor) und Andrea ging es am 24. Februar von Dingolfing bzw. Gangkofen bei traumhaften Wetter und bester Sicht in die Berge.

Die Zufahrt zum Ausgangspunkt der Tour – dem Parkplatz in Hinterthal – war nahezu vollständig vereist. Der intensive Schneefall der vergangenen Wochen sorgte zudem dafür, dass die Schneedecke links und rechts der Straße so hoch war wie Erichs VW-Bus. Schwierige Bedingungen, die Erich sicher meisterte.

Am Parkplatz wurden wir bereits von anderen Tourengehern empfangen. Der Aufstieg erfolgte zunächst über Forstwege, später durch lichten Wald und im letzten Drittel der Tour meist über kupiertes Gelände. Die Tour erfordert vor allem zum Gipfel hin einiges an Kondition, sodass es ratsam ist, sich seine Kräfte – insbesondere am Anfang – gut einzuteilen. Der gut besuchte Gipfel belohnte uns mit einer tollen Aussicht, die nur von ein paar vereinzelten Wolken getrübt wurde.

Trotz einer gewissen Gefahr durch Gleitschneeabgänge in niedrigeren Lagen konnten wir die Lawinengefahr als mäßig bis gering einstufen. Somit war auch die steile Abfahrt vom Gipfel durch die NW-Rinne ohne Problem möglich. Die Schneedecke war dank ein wenig Neuschnee zwei Tage zuvor und vor allem auf schattenverwöhnten Seiten pudrig, sodass ideale Abfahrtsbedingungen herrschten.

Auf der Heimfahrt kehrten wir noch auf eine Brotzeit ein. Dort trafen wir zufälligerweise auch Erichs Tourengeher-Freunde vom DAV Gangkofen. Nach einem gemütlichen Ratsch mit ein paar erinnerungswürdigen Touren-Geschichten ging es wieder zurück nach Niederbayern. Danke an Erich und Andrea für die tolle Tour.

Teilnehmer: Erich, Andrea und der Autor Philipp