Nach bequemer, umweltfreundlicher Anreise mit der Bahn (2 ¼ Std) nach Farchant begannen wir von dort unsere Wanderung über die Reschbergwiesen zum Pflegersee.

Bei den Wasserfällen meisterten wir eine Eisplatte, ansonsten war der Weg gut zu begehen und mit Frühlingsblumen am Wegesrand geschmückt.

Bei der Einkehr am Pflegersee genossen wir das gute Essen und die Sonnenstrahlen.

Gut gestärkt ging es weiter zur Burgruine Werdenfels. Von dort hatten wir eine atemberaubende Aussicht auf Wetterstein- und Karwendelgebirge.

Auf dem Weiterweg Richtung Garmisch machten wir noch einmal eine Rast am idyllischen Schmölzersee.

Weiter ging es auf dem Kramerplateauweg zur Kriegergedächtniskapelle oberhalb von Garmisch. Wir besichtigten die Kapelle und gedachten der Gefallenen. Auch hier hatten wir eine tolle Aussicht auf Alp- und Zugspitze, sowie über ganz Garmisch-Partenkirchen.