07.11.2021 | Zierhut Michi 

Von Farchant nach Garmisch-Partenkirchen am 07.11.2021
Eine aussichtsreiche Wandertour bei bestem Herbstwetter!

Überraschend schönes Wetter im November und das bei einer meiner leichten Lieblingstouren.
Was will man mehr erwarten?

Mit der Bahn ging es problemlos nach Farchant.

Dort suchten wir uns zuerst einen Aussichtspunkt, bei welchem man das Wettersteinmassiv und Estergebirge in seiner vollen Pracht genießen kann mit der Burgruine Werdenfels im Vordergrund.
Anschließend ging es moderat bergauf zu den Reschbergwiesen, welche schon zum Verweilen einladen, aber wir waren ja noch nicht lange unterwegs.
So ging es weiter über den Lahnenwiesgraben zum Pflegersee, wo wir uns eine Kleinigkeit beim Berggasthof gönnten.
Über den Burglehrpfad ging es dann auch schon zu dem Namensgeber der Region: Die Burgruine Werdenfels.
Auch dort hat man eine sehr schöne Aussicht über Farchant, Burgrain, Garmisch-Partenkirchen und dem gegenüberliegenden Estergebirge.
Am Schmölzersee angekommen, machten wir unsere Mittagspause am Seeufer mit Blick auf dem Kramer.
Auf dem Kramerplateauweg ging es dann zum Höhepunkt der Tour, da die Kriegergedächtniskapelle über Garmisch-Partenkirchen thront mit Blick zum Wetterstein-/ Karwendel- und Estergebirge und das kurz bevor die Sonne hinter der Zugspitze verschwindet.

Der Abstieg war dann schon fast unspektakulär über den Kreuzweg, an der Loisach entlang und dann durch die Fußgängerzone zum Bahnhof, wo der geplante Heimatzug schon auf uns wartete.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die schöne Tour,

Euer Michi

Tourdaten: 17 km Weg und 450 Höhenmeter

Die Tour zum Nachgehen: https://www.alpenvereinaktiv.com/s/cmx9Z