28.02.2022 | JDAV 

Bericht Kids Cup – Landshut

 von Bernadette Lang

Die Kids Cup Saison 2022 startete für die Regionen Schwaben und Franken in Landshut am 27.02.2022 mit der Disziplin Bouldern.
Angereist aus 12 Sektionen gingen 61 Mädchen und Jungen der Jugend D und C an den Start
Und es war nicht nur der erste Kids Cup dieses Jahr – es war der erste seit dem Lockdown vor fast genau zwei Jahren !

So war es für einige Kids ihr erster Wettkampf überhaupt und für die meisten anderen der erste seit der langen Pause. Entsprechend groß war die Aufregung. Endlich konnte es für die D-Jugend um 9:00Uhr mit der ersten Qualifikation losgehen. Für die 6 Boulder hatten die Kinder 90Min Zeit. Nur die besten 6 Mädchen und Jungen kamen ins Finale.

Gleich im Anschluss folgten im selben Modi die beiden Qualirunden der C-Jugend. Für die Mächen war sehr hart geschraubt und auch die Qualirunde der Jungs war alles andere als geschenkt. Und so setzten sich 6 starke Mädchen und 10 „harte Männer“ fürs Finale durch.

Kaum war der letzte Athlet mit seinem letzten Qualiboulder fertig, stürmten die Schrauber auch schon den Wettkampfbereich. Alle waren gespannt, wie schwer wohl der Finale geschraubt werden würde…

Während viele die Umschraubpause draußen ein paar Sonnenstrahlen erhaschen konnten, ging es für die Jüngsten Finalisten schon wieder in die Iso. Auch das war ja für ein paar von ihnen neu.

Beim Finale gab es „Ladies first“.
In der Jugend D schafften es mit Nike Jäger 1 Platz. und Nora Wiehn 2. Platz gleich zwei Mädchen aus der Sektion Erlangen aufs Treppchen; gefolgt von Franka Wintzer aus Bayreuth/Hersbruck.
Bei den „großen“ Mädels gewann Magdalena Zeiger aus der Sektion Allgäu-Kempten vor Magdalena Joas aus Krumbach und Carla Sager aus Neu-Ulm.

Bei der Jugend D männlich war es schlussendlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen der besten drei, bei dem sich Michael Hage aus der Sektion Bayreuth/Hersbruck durchsetzte. Benedikt Joas aus der Sektion Krumbach wurde 2.gefolgt von Sammy Patri aus Aschaffenburg.

In der männlichen C-Jugend gewann Luca Schuck aus der Sektion Bayreuth-Hersbruck souverän vor Kilian Gründler Sektion Erlangen und seinem Mannschaftskollegen Moritz Hage.

So ging mit der Siegerehrung ein langer und anstrengender Wettkampftag zu Ende.

Für einige Athleten und Betreuer stand noch die teils lange Heimfahrt bevor.
Gut, dass am nächsten Tag die Faschingsferien begannen.

Danke an alle fleißigen Helfer !

Danke an unsere Nachbarn den Boxclub Bavaria Landshut. Sie hatten uns ihre Halle für unseren Wettkampf als Aufenthalts- und Aufwärmfläche zur Verfügung gestellt.