21.- 23.01.2022 | Thalhammer Flo

Tourenbericht Skitour Tuxer Alpen – Weidener Hütte

21. – 23.01.2022

Die Weidener Hütte, das sollte unsere Basis für 3 Tage auf Ski in den Tuxer Alpen werden. Nach einer Anreise bei winterlichsten Verhältnissen starteten wir unsere Tour „von der Rückseite“ in Vorderlanersbach. Der erste Gipfel sollte der Rastkogel (2762m) werden, der es allerdings nicht gut mit uns meinte. Ab ca. 2600m wurde es sehr windig und die Sicht schlecht. So verzichteten wir auf den Gipfelgrat und nutzten lieber einzelne Wolkenlöcher zu einer abschnittsweise sonnigen Abfahrt. Nach einem kurzen Gegenanstieg über das Nafingjoch fuhren wir nordseitig zur Weidener Hütte ab.

Die Erwartungen an den zweiten Tage waren bei vorhergesagtem Wind und Schneefall nicht besonders groß. Aber dank Flo’s flexibler Tourenplanung fanden wir an den Nordwest-seitigen Hängen am Hobar traumhaften Pulver. So stiegen wir 3 Mal in unterschiedliche Hänge und Rinnen auf und kamen dann doch auf 7 Stunden auf Ski und 1500hm Abfahrtsgenuss.

Am Morgen des dritten Tages schauten wir aus dem Fenster und blickten in den lang ersehnten blauen sonnigen Himmel. So querten wir wie am Vortag durch den malerischen Zirbenwald in das Grafenser Tal. Im Talschluss spurte uns Flo fleissig den Aufstieg zur Grafennspitze (2619m). Der Gipfel war gut besucht, jedoch waren wir die einzigen, die aus dem östlichen Tal aufstiegen und vor allem dorthin auch wieder abfahren durften. So hatten wir auch hier unverspurte Pulverhänge vor uns – und das bei strahlendem Sonnenschein. Nach einem kurzen Gegenanstieg über das Waxenjoch konnten wir bis zu unserem Ausgangspunkt oberhalb von Vorderlanersbach abfahren.

Zur Belohnung gabs vor der Heimfahrt noch Germknödel und Apfelstrudel auf der Sonnenterrasse.

Danke an die tolle Gruppe und Flo für 3 Tage führen und spuren!